Das Projekt Veranstaltungen Ergebnisse Netzwerkpartner Formulare/Übersichten Unser Team Kontakt Impressum

Ergebnisse

Abschlussveranstaltung "Greif zu: Azubis für KMU"

Thomas Schlichenmaier, Geschäftsführer von Lubmin Oils, stellt sein Engagement in der dualen Ausbildung vor.

Greif zu: Azubis für KMU - Das bleibt!
Mit der Frage „Was bleibt?“ hat das Team um Projektleiterin Sabine Keding vom BiG regionale Unternehmer und Ausbildungsexperten am Montag, 6. November 2017, in die Firma Lubmin Oils eingeladen. Die Gäste aus Wirtschaft und Verwaltung haben sich über die Ergebnisse der dreijährigen Projektarbeit im Programm JOBSTARTER plus informiert.
Außerdem hat das BiG-Team vorgestellt, welche Services, speziell im Bereich duale betriebliche Ausbildung, das BiG auch weiterhin vorhält.

Weiterlesen? Dann klicken Sie bitte hier [196 KB] .

"Ausbildung hat Vorfahrt" voller Erfolg!

Am 19. Oktober 2017 hießen wir im Programm JOBSTARTER plus auf unserer Veranstaltung „Ausbildung hat Vorfahrt“ zwanzig Unternehmen und Einrichtungen verschiedener Branchen als Aussteller willkommen.
Insgesamt 360 Menschen tummelten sich in der Halle.
Von vier Schulen aus Greifswald und Umgebung und zwei Bildungsdienstleistern kamen 280 Ausbildungsinteressierte, um sich über die regionalen Angebote zu informieren.
Bereits jetzt sind mit einigen Unternehmen Folgekontakte vereinbart.

Allen Besuchern, Mitwirkenden und unseren fleißigen Helfern danken wir für ihren Beitrag.

Ausbilderworkshop im Programm JOBSTARTER plus

Am 22. Juni 2017 fand der vierte Workshop im Regionalen Ausbilderforum statt.

Das Thema „Prüfungsvorbereitung statt Prüfungsangst“ ist immer aktuell und interessierte die teilnehmenden Geschäftsführer, Personalverantwortlichen, Ausbilderinnen und Ausbilder. Während Frau Koßmehl von der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern detaillierte Informationen zu Prüfungsanmeldung und -zulassung vermittelte, gab die Diplom-Psychologin Jacqueline Frisch Einblicke in Themen wie „Umgang mit Prüfungsangst bei Auszubildenden“ sowie „Motivation und Stärkung“.

Für die aktive Beteiligung bedanken wir uns bei allen Teilnehmenden.

Foto: BiG

Auf der Ausbildungs- und Berufsmesse in Torgelow

Am 15. Juni hat ein Mitarbeiter den Stand des JOBSTARTER-Projektes „Greif zu: Azubis für KMU“ auf der Ausbildungs- und Berufsmesse in Torgelow vertreten. Die Stadt Torgelow und der Unternehmerverband Vorpommern hatten zum alljährlichen „Zukunftstag“ in die Torgelower Stadthalle eingeladen. Diese Messe gibt sowohl Schulabgängern als auch Berufssoldaten eine direkte Chance für ihren beruflichen Start bzw. für den Neustart im zivilen Berufsleben.
Der BiG-Mitarbeiter hatte viele Gäste an seinem Stand und hat die Services und Angebote von „Greif zu: Azubis für KMU“ erläutert. Ebenso hat er klare Unterstützungsmöglichkeiten besprochen und Folgetermine vereinbart. Insgesamt waren rund 600 Schülerinnen und Schüler zu der Messe in Torgelow gekommen.

Ausbilderworkshop im Programm JOBSTARTER plus

Am 26. Januar 2017 fand der dritte Workshop im Regionalen Ausbilderforum statt.

Zum Impulsthema „Rechtliches rund um Ausbildung und Ausbildungsvertrag“ diskutierten Geschäftsführer, Personalverantwortliche, Ausbilderinnen und Ausbilder ihre Erfahrungen mit Auszubildenden. Als Experten informierten zwei gestandene Rechtsanwälte zu den gesetzlichen Grundlagen von Ausbildungsverhältnissen und aktuellen Anforderungen aus der Rechtspraxis.

Für die aktive Beteiligung bedanken wir uns bei allen Teilnehmenden.

Ausbildung hat Vorfahrt

Am 13. Oktober 2016 fand im Programm JOBSTARTER plus unsere diesjährige Veranstaltung "Ausbildung hat Vorfahrt" statt.
Unternehmen und Institutionen aus Industrie, Handwerk, Landwirtschaft und Pflege hießen 340 Interessierte willkommen.

Wir danken allen Besuchern, Mitwirkenden und fleißigen Helfern für ihren Beitrag zum guten Gelingen.

Netzwerktreffen im Programm JOBSTARTER plus

Am 14. Juli 2016 kamen Vertreter der Agentur für Arbeit, des Jobcenters, der Kammern und der Kreishandwerkerschaft mit dem Projektteam bei uns im BiG zusammen. Die Teilnehmenden berichteten unter dem Motto „Tauziehen um Jugendliche?“ von ihren Erfahrungen zur betrieblichen Berufsausbildungsvorbereitung.

Im Ergebnis wurden Vereinbarungen zum gegenseitigen Informationsaustausch und zur Zusammenarbeit in der Betreuung ausbildungswilliger Jugendlicher mit Unterstützungsbedarf getroffen.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden für ihre Beiträge.

Foto: BiG

Ausbilderworkshop im Programm JOBSTARTER plus

Unter dem Motto „Ausbildung durchhalten - gemeinsam zum Erfolg“ fand am 30. Juni 2016 der zweite Workshop im Regionalen Ausbilderforum statt.

Gründe von Vertragslösungen und Strategien zur deren Verhinderung wurden gemeinsam hinterfragt. Auf der Basis von Erfahrungen der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern und der Psychologin des BiG tauschten Personalverantwortliche, Ausbilderinnen und Ausbilder sich aus.

Den Teilnehmenden sagen wir für die aktive Mitwirkung danke.

Der nächste Workshop findet im Dezember 2016 statt.

Durchführung des Workshops

In unserem Projekt: "Greif zu: Azubis für KMU" haben wir zur Begründung eines regionalen Ausbilderforums aufgerufen. Am 3. Dezember 2015 fand der erste Ausbilderworkshop unter dem Titel: „Generation Z – wie Zukunftssicherung für mein Unternehmen“ statt.

Dieser Workshop ist Teil einer Reihe von Veranstaltungen und richtete sich an Ausbildungsverantwortliche, Ausbilder und ausbildende Fachkräfte. Es wurden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, zukünftige Auszubildende für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Möglichkeiten des Ausbildungsmarketings wurden umfangreich erörtert. Im anschließenden Gespräch tauschten sich Unternehmen und Institutionen über aktuelle Erfahrungen in der Auszubildendenakquise aus.

Wir danken allen Teilnehmenden für ihre rege Beteiligung.

Sabine Keding (BiG - Bildungszentrum in Greifswald), Sebastian Bensemann von der IHK-Zweigstelle Greifswald und Gesine Rabinowitsch von der WVG Greifswald haben die Chancen des JOBSTARTER-Netzwerkes erkannt. Foto: BiG

Pressemitteilung

BiG startet Ausbilderforum

Der Blick auf die Zensuren reicht nicht mehr.

Viele Unternehmen fordern es schon lange, die Wirtschaftsverbände arbeiten daran, die Arbeitsagenturen haben die entsprechenden Programme aufgelegt: Man kann aus Schülern mit weniger guten Voraussetzungen zuverlässige und motivierte Arbeitnehmer machen. Wenn man will.

Weiterlesen? [111 KB]